Homepage


Neue Beiträge

Welches Futter ist verträglicher.....?
von: Janabaer 22. Jun 2017, 20:51 zum letzten Beitrag 22. Jun 2017, 20:51

Welches Trockenfutter
von: Flottelotte1990 23. Apr 2017, 19:34 zum letzten Beitrag 23. Apr 2017, 19:34

Kauknochen
von: TristanAlex 23. Apr 2017, 19:27 zum letzten Beitrag 23. Apr 2017, 19:27


Suche

  


Bot Tracker

Yahoo [Bot]
19. Okt 2017, 10:54
Google [Bot]
19. Okt 2017, 09:16
Exabot [Bot]
19. Okt 2017, 07:42
YaCy [Bot]
1. Okt 2017, 13:08
Alexa [Bot]
6. Sep 2017, 18:39


Kategorien

Kategorie
Zum Forum

Kategorie
Alles über die Mitglieder dieses Forums

Kategorie
Alles über die Rasse

Kategorie
Alle Themen zum Xolo sind hier Willkommen

Kategorie
hier könnt ihr euch gerne über diese tollen Hunde austauschen

Kategorie
Da diese Rasse sich von den anderen drein doch etwas unterscheidet auch hier ein extra Forum

Kategorie
Alles über die Gesundheit und Krankheiten unserer Lieblinge

Kategorie
Alles zum Zusammenleben mit unseren Hunden

Kategorie
Ausstellungen, Termine, Fotos, Kommentare

Kategorie
Alles was in kein anderes Thema passt

Kategorie
Wenn wir uns von unseren Schätzen oder anderes trennen müssen

Kategorie
hier unsere Lieblingslinks

Kategorie
Hier diskutieren die Mitglieder unter sich

Mein kleiner Dreht voll auf

wie man am besten einen Welpen aufzieht

Mein kleiner Dreht voll auf

Beitragvon Weisshuegel » 2. Jan 2015, 12:26

Hallo,

Mein kleiner Jack dreht 3 - 4mal am Tag voll auf.
Er rennt, hüpft hin und her, schnappt sein Spielzeug und wedelt das Ding mit ganzem Kopf umher.
Das geht so ne halbe Stunde.
Denn schläft er oder ich gehe etwas mit ihm raus damit er runter kommt.

Habt ihr Tipps wie man ihn wieder ruhig bekommt.

Testet er aus wie weit er gehen darf?
Oder ist das ganz normal?
Er ist jetzt fast 11Wochen alt.

In 2 Wochen geht's zur Hundeschule in die Welpengruppe.

Gruß Kai
Benutzeravatar
Weisshuegel
 
Beiträge: 214
Registriert: 12.2014
Geschlecht: männlich

Re: Mein kleiner Dreht voll auf

Beitragvon Snaedis » 2. Jan 2015, 18:08

Die "wilden 5-Minuten" (Hunde haben ja ein anderes Zeitempfinden, deshalb sind die auch mal länger als nur 5 Minuten :ball.eyes406: ) sind in der Regel ganz normal. Sie könne aber auch ein Anzeichen für Überforderung sein. Daher einfach mal den Tagesablauf prüfen, ob der Kerl genug Ruhe bekommt.
Immer dran denken: der Hund ist noch ein Baby und Erlebtes wird im Schlaf verarbeitet. Kommt er generell schlecht zur Ruhe, kann man auch Zwangspausen im Kennel/auf dem Arm oä. verordnen.
Manche Hunde müssen "Ruhe" lernen, damit sie nicht als Erwachsene total durchknallen. (Border Collies, die bei Schäfern zum Einsatz kommen sollen lernen zb das erste Jahr hauptsächlich 'Ruhe halten' neber der normalen Grunderziehung. An die Schafe kommen die frühestens mit einem Jahr.)
Theoretisch kann es auch ein Anzeichen von Unterforderung sein, aber das schließ ich bei einem normalen Familienleben, mit Kindern, eigentlich aus....

LG Anna
Benutzeravatar
Snaedis
 
Beiträge: 817
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: weiblich

Re: Mein kleiner Dreht voll auf

Beitragvon Weisshuegel » 2. Jan 2015, 18:56

Ich denke mal er ist etwas überfordert.
Die Kinder müssen lernen den auch mal in Ruhe zu lassen.

Ich verdonner ihn schon immer zum kuscheln :ball.eyes412:

Fängt sogar manchmal an seine Decke zu rammeln.
:ball.eyes410:

Da bring ich ihn von ab und geb ihn sein kauspielzeug.

Und nachts schläft er durch ... Entweder in meinem Gesicht oder unter der Decke :ball.eyes412:
Benutzeravatar
Weisshuegel
 
Beiträge: 214
Registriert: 12.2014
Geschlecht: männlich

Re: Mein kleiner Dreht voll auf

Beitragvon Snaedis » 3. Jan 2015, 00:24

Das Rammeln ist ein Übersprungsverhalten aus Stress heraus....

Macht doch das Körbchen in eine eher ruhige Ecke und erklärt diese als Tabuzone für die Kinder: ist der Hund da, wird er weder angefasst, noch angesprochen, noch sonst wie zum Spielen aufgefordert.
Der Hund wird im Gegenzug auf diesen Platz geschickt, wenn er Ruhe geben soll. zB, wenn er nicht am Tisch betteln soll oder mit zur Tür kommen, wenn es geklingelt hat, etc... aber nicht zur Strafe! Er soll den Platz als etwas positives empfinden.
Puck kennt dazu das Kommando "ab ins Körbchen". Anfangs hat er immer ein Leckerchen dort bekommen bzw wurde auch mit Leckerchen dort hingeschickt. Kauzeug wie Rinderfellstreifen/ Rinderhaut etc. gibts auch da: das Zeug muss nicht bei mir im Bett liegen :ball.eyes410: (ich hab kein Sofa). Puck (ok, ihn hab ich erwachsen bekommen, da ist das vielleicht etwas leichter) hat sehr schnell verstanden, dass das sein Platz ist, er dort nicht gestört wird und das es nun erstmal keine Action gibt.

LG Anna
Benutzeravatar
Snaedis
 
Beiträge: 817
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: weiblich

Re: Mein kleiner Dreht voll auf

Beitragvon Weisshuegel » 3. Jan 2015, 03:48

Das ist schon passiert.
Sein Platz ist seine Klippo-Zone.
Die Kinder wissen das auch.
Nur hocken sich die Kinder davor und gaffen wie im Zoo, aber das treibe ich Ihnen schon aus :ball.eyes406:
Wenn wir essen bekommt er da immer eine Kaustange wo er etwas länger mit zu tun hat.

Danke für die Tipps :ball.eyes405:
Benutzeravatar
Weisshuegel
 
Beiträge: 214
Registriert: 12.2014
Geschlecht: männlich

Re: Mein kleiner Dreht voll auf

Beitragvon Snaedis » 4. Jan 2015, 21:54

:ball.eyes410: manchmal habe selbst ich das Gefühl, dass die Erziehung der Menschen schwerer ist, als die des Hundes. Und ich muss nur die erwachsene Verwandtschaft erziehen ^^

Viel Erfolg bei der Erziehung von zwei- und Vierbeinern.
LG Anna
Benutzeravatar
Snaedis
 
Beiträge: 817
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: weiblich

Re: Mein kleiner Dreht voll auf

Beitragvon Cathleen » 5. Jan 2015, 10:04

Karl Heinz ist auch so einer, der erst einmal Ruhe gelernt hat hier, bevor er aufdrehen durfte.
Als er bei uns einzog, hat er die ersten 24 Stunden nicht mal geschlafen. Da ahnte ich schon übles obwohl die Züchterin mich auf diesen Terrorwurf aufmerksam gemacht hat.
Gott sei dank sind meine Bostons ziemlich gediegen und schlafen auch mal 14 Stunden durch :D
Nach und nach hat klein Karl Heinz gelernt dass man nicht den ganzen Tag bei jedem noch so kleinen Geräusch hochschrecken muss und aktvion erwartet.
Bitte bitte lass die Kinder den armen Hund auch nicht so anstarren wenn er in seinem Korb Ruhe hält.
Das ist wirklich stress für so ein Würmchen. Hast du eventuell eine Box in die er reingeht wo die Kinder ihn auch nicht so gut sehen können?
Bild
Benutzeravatar
Cathleen
 
Beiträge: 342
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mein kleiner Dreht voll auf

Beitragvon Weisshuegel » 5. Jan 2015, 16:11

Er wird langsam etwas ruhiger.
Gehen oft kurz raus.
Mittlerweile auch ohne Leine in der näheren Umgebung.
Er guckt immer mal ob noch einer da ist und erkundet die Welt.
Man muss ja auch alles anschnüffeln :ball.eyes408:

Er hat seine Transportbox zur freien Verfügung. Da bunkert er seinen kleinen Kauknochen drin. :ball.eyes416:
Benutzeravatar
Weisshuegel
 
Beiträge: 214
Registriert: 12.2014
Geschlecht: männlich

Re: Mein kleiner Dreht voll auf

Beitragvon Cathleen » 5. Jan 2015, 20:15

hahahahaha hier wird nix gebunkert das wird gleich gefressen :ball.eyes416:

am anfang wenn die hunde einem so schön nachdackeln als babys das ist soooo toll. und später müssen sie dann an die leine *seufz* ich liebe die welpen phase :ball.eyes408:
Bild
Benutzeravatar
Cathleen
 
Beiträge: 342
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mein kleiner Dreht voll auf

Beitragvon Weisshuegel » 5. Jan 2015, 21:36

Hinterher Dackeln währe zuviel gesagt.
Ohne Leine spazieren gehen geht nicht lange gut.
Denn macht er kehrt und schnellst möglich nach Hause und wartet vor der Haustür.
Er weiß auch schon wer zuerst rein zu gehen hat. Erst Papa dann er :ball.eyes421:
Benutzeravatar
Weisshuegel
 
Beiträge: 214
Registriert: 12.2014
Geschlecht: männlich

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron