Homepage


Neue Beiträge

Wechselnde Ohrenstellung
von: Janabaer 19. Jan 2017, 20:15 zum letzten Beitrag 19. Jan 2017, 20:15

Tränenspuren beim PP
von: Janabaer 19. Jan 2017, 12:54 zum letzten Beitrag 19. Jan 2017, 12:54

hundemäntel nach Maß
von: Theo 2. Okt 2016, 12:26 zum letzten Beitrag 2. Okt 2016, 12:26


Suche

  


Bot Tracker

Yahoo [Bot]
23. Jan 2017, 23:22
Google [Bot]
23. Jan 2017, 21:54
MSNbot Media
23. Jan 2017, 19:18
Exabot [Bot]
23. Jan 2017, 17:57
Alexa [Bot]
17. Dez 2016, 11:37


Kategorien

Kategorie
Zum Forum

Kategorie
Alles über die Mitglieder dieses Forums

Kategorie
Alles über die Rasse

Kategorie
Alle Themen zum Xolo sind hier Willkommen

Kategorie
hier könnt ihr euch gerne über diese tollen Hunde austauschen

Kategorie
Da diese Rasse sich von den anderen drein doch etwas unterscheidet auch hier ein extra Forum

Kategorie
Alles über die Gesundheit und Krankheiten unserer Lieblinge

Kategorie
Alles zum Zusammenleben mit unseren Hunden

Kategorie
Ausstellungen, Termine, Fotos, Kommentare

Kategorie
Alles was in kein anderes Thema passt

Kategorie
Wenn wir uns von unseren Schätzen oder anderes trennen müssen

Kategorie
hier unsere Lieblingslinks

Kategorie
Hier diskutieren die Mitglieder unter sich

Frustpinkeln

vom Welpen bis him angenehmen Hausgenossen

Frustpinkeln

Beitragvon Eileen » 1. Jul 2013, 21:31

Hallo miteinander :)

Also ich habe mir vor einer Woche meinen kleinen nacki zugelegt. Klar weiß ich das die Erziehung eine Geduldsprobe ist.
Soweit so gut...er ist jetz 11 Wochen jung und war bisher in seinem welpenrudel der Chef. Nach ein paar Tagen kennenlernen hier zuhause war er der Meinung Chef sein zu wollen. Geht natürlich garnich. Er rammelt sogar jeden. Bei mir und Herrchen hat er's aufgegeben. Ihm passt nix...er wird geschert, pinkelt sofort hin... Er wird gebadet...genau das selbe Spiel...sogar wenn ich nicht so spiele wie er will. Obwohl ich alle 2 Stunden rausgehe.
Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Und habt ihr eventuell ein paar Tipps?

Liebe grüße :)
Eileen
 

Re: Frustpinkeln

Beitragvon Snaedis » 1. Jul 2013, 23:29

Das Rammeln wird nix mit Dominanz zu tun haben, sondern viel mehr mit Stress: der kleine ist noch ein Baby, hat gerade seine gewohnte Umgebung, seine Mutter und seine Geschwister 'verloren'. Er muss sich jetzt erstmal an die vielen neuen Eindrücke gewöhnen: neue Menschen und Hunde, neue Umgebung, Gassi gehen, kleines Welpen 1x1 lernen etc... das ist seeehr viel, was eben auch zu Stress führen kann. Auch schöne Sachen, wie spielen können Stress erzeugen, Stress ist nicht nur negativ. Er muss eben noch lernen damit umzugehen :ball.eyes401:

Das Pinkeln ist auch normales Welpenverhalten: es sagt so viel wie "ich bin klein, bitte tu mit nichts" - es hat nichts damit zu tun, dass er euch ärgern will... ich denk eher, dass er sehr sensibel ist und deshalb so reagiert. Das heißt nicht, dass ihr ihn in Watte packen müsst. Klare Regeln aufstellen, diese erstmal immer, ohne Ausnahme, einhalten und Konsequent handeln. Eventuell die Stärke der Strafe reduzieren, also statt schimpfen nur ein strenges 'Nein' oder gar nur ein böser Blick, wenn das langt! Und, wenn möglich (zb Knabbern an Schuhen) eine alternative Anbieten (Spieltau zB).

Ich wünsch euch viel Freude mit dem Zwerg! Die kleinen Schwierigkeiten kriegt ihr sicher schnell in den Griff :ball.eyes415:

Lg Anna

PS: Die Regel heißt übrigens nicht nur 'alle 2h raus', sondern viel mehr: 'nach jedem Spielen, schlafen, Fressen raus UND spätestens alle 2h' wobei man das natürlich auf den Welpen abstimmen muss. Ich hab schon von Welpen gehört die nur 30min einhalten konnten. Stress erhöht den Stoffwechsel, was zu einem vermehrten Pinkeln führen kann...

PPS: und sorgt dafür dass der Kleine genug schläft/ruht. der Spruch 'Nach Müd kommt Blöd' trifft nicht nur auf Menschenkinder zu :)
Welpen wissen oft nicht, wann genug ist und überdrehen dann...
Benutzeravatar
Snaedis
 
Beiträge: 817
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: weiblich

Re: Frustpinkeln

Beitragvon Eileen » 2. Jul 2013, 12:30

Ich hätte mal besser erklären sollen .... alsooo... alles was du geschrieben hast weiß ich auch ;)

Es ist so...er ist furchtbar intelligent, ziemlich frühreif...sowas hat sogar die züchterin noch nie erlebt, selbst das rammeln hatte er dort schon gemacht, an mensch sowie an seine schwestern (es gab NUR schwestern). Also ich kann schon einschätzen was angst ist und was einfach nur frech ist.
Auch wenn's irgendwie kaum einer glauben mag... wenn ihm was nicht passt wie das rasieren zb. pinkelt er mir hin. fehlt nur noch das er frech grinst...denn mit'n schwanz wedeln tut er ja dabei auch. Noch ein wichtiger punkt...er meldet sich schon wenn er raus muss und das erstaunt mich auch sehr denn er ist so gut wie trocken!
Würde sagen, bin sehr stolz! Es klappt alles gut, er lernt schnell...auch an der Leine läuft er super...klar,er is noch n Welpe und noch nich so konzentriert aber das kommt noch.
Nur weiß ich nicht so recht was ich machen soll wenn er meint Beleidigt sein zu müssen! Denn er muss ja lernen das er nich beißen darf beim spielen (was ja nich dolle is) oder das scheren...OHNE beleidigt zu sein.
Eileen
 

Re: Frustpinkeln

Beitragvon Snaedis » 2. Jul 2013, 14:49

:ball.eyes405:

Ach, ich denk, dann wird sich das mit der Zeit schon legen, wenn ihr das Rammeln immer Konsequent unterbindet...
Und das Pippi machen würd ich einfach ignorieren...vllt hat er schon gelernt: wenn ich Pipi mach, wird das Scheren unterbrochen, weil ja dann erstmal die Pfütze beseitigt wird? Also einfach irgendwo scheren, wos nix ausmacht, das er pinkelt. Spielen würd ich dann einfach ganz beenden...

Ist bei dem kleinen Draufgänger wahrscheinlich alles ein ganz schöner Drahtseilakt, wenn er einerseits so frech und intelligent ist, aber andererseits so sensibel ist...
Benutzeravatar
Snaedis
 
Beiträge: 817
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: weiblich

Re: Frustpinkeln

Beitragvon heide » 2. Jul 2013, 20:05

"nicht beißen"... da reicht ja schon, das du quiekst, wenn´s etwas zu feste wird.
ich finde es SEHR praktisch, wenn man hunden nicht verbietet, an der hand ein bisschen rumzuknabbern oder die hand im maul zu haben. ich kann jederzeit mir der hand ins maul von meinem großen, auch zum zahnbelag runtermachen...
Benutzeravatar
heide
 
Beiträge: 665
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast