Homepage


Neue Beiträge

Wechselnde Ohrenstellung
von: Janabaer 19. Jan 2017, 20:15 zum letzten Beitrag 19. Jan 2017, 20:15

Tränenspuren beim PP
von: Janabaer 19. Jan 2017, 12:54 zum letzten Beitrag 19. Jan 2017, 12:54

hundemäntel nach Maß
von: Theo 2. Okt 2016, 12:26 zum letzten Beitrag 2. Okt 2016, 12:26


Suche

  


Bot Tracker

Yahoo [Bot]
23. Jan 2017, 23:22
Google [Bot]
23. Jan 2017, 21:54
MSNbot Media
23. Jan 2017, 19:18
Exabot [Bot]
23. Jan 2017, 17:57
Alexa [Bot]
17. Dez 2016, 11:37


Kategorien

Kategorie
Zum Forum

Kategorie
Alles über die Mitglieder dieses Forums

Kategorie
Alles über die Rasse

Kategorie
Alle Themen zum Xolo sind hier Willkommen

Kategorie
hier könnt ihr euch gerne über diese tollen Hunde austauschen

Kategorie
Da diese Rasse sich von den anderen drein doch etwas unterscheidet auch hier ein extra Forum

Kategorie
Alles über die Gesundheit und Krankheiten unserer Lieblinge

Kategorie
Alles zum Zusammenleben mit unseren Hunden

Kategorie
Ausstellungen, Termine, Fotos, Kommentare

Kategorie
Alles was in kein anderes Thema passt

Kategorie
Wenn wir uns von unseren Schätzen oder anderes trennen müssen

Kategorie
hier unsere Lieblingslinks

Kategorie
Hier diskutieren die Mitglieder unter sich

Ausstellungstraining mit Hibbel-Hund

vom Welpen bis him angenehmen Hausgenossen

Ausstellungstraining mit Hibbel-Hund

Beitragvon Cathleen » 31. Okt 2014, 07:55

Soooooo ihr Profis ich brauch mal Hilfe :D

Karl Heinz ist ein eeeeecht hibbeliger Hund.
Tisch Training ist nicht wirklich einfach mit ihm und auf dem Boden hmmm. Also er steht zwar still, aber er steht nicht schön und sobald ich seine Beine in die richtige Position bringen will hüpft er an mir rum. Jetzt möchte ich natürlich ausstellungstraining nicht mit negativen komandos wie nein belegen, er soll da spaß dran haben. Er ist mega schlau.
Aber halt eeeeeeeeeeeeecht hibbelig.

Auf dem Tisch sind wir jetzt so weit, dass ich zumindest mal 2 Sekunden ein schönes steh habe. Sobald das geschafft ist, ist dann auch fertig. Habt ihr tipps oder vielleicht nen handling kurs in und um Frankfurt , wo ich gut beraten wäre mit so nem hibbelhund?
Bild
Benutzeravatar
Cathleen
 
Beiträge: 342
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ausstellungstraining mit Hibbel-Hund

Beitragvon Rübennase » 8. Nov 2014, 09:45

Wie wäre es wenndu ihn von jemand anderem führen lassen würdest? Viele Hunde lassen sich da ganz anders auf den Handler ein und du kannst außerhalb des Ringes dafür sorgen das er aufmerksam ist.
Rübennase
 
Beiträge: 35
Registriert: 11.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ausstellungstraining mit Hibbel-Hund

Beitragvon Y. BoB » 8. Nov 2014, 10:59

Ich hab's geklickert...erst das stehen und mich anschaueb...anfangs nur kurz und dann immer länger...dann stehen bleiben auch wenn ich anfasse...wenn das klappt, hab ich die hinterbeine korrigiert und dan geklickert...irgendwann war klar wie er stehen muss um leckerchen zu bekommen...dann geht es nur noch darum die zeit auszudehnen...

Ansonsten klappt es bei jimbo auch mit ner frisbee oder nen ball das er sich automatisch aufmerksam hinstellt dann muss nur noch "steh" dazu geklickert werden...

Doppelhandling ist beim vdh eigentlich verboten...ich find es auch unfair weil es die anderen hunde im ring beeinflusst...dennoch machen es viele und die richter drücken beide Augen zu...in anderen ländern ist es auch erlaubt...
Benutzeravatar
Y. BoB
Forum Admin
 
Beiträge: 774
Registriert: 03.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ausstellungstraining mit Hibbel-Hund

Beitragvon Rübennase » 8. Nov 2014, 14:12

Oh oke, dann hab ich nix gesagt! Das wusste ich nicht!
Rübennase
 
Beiträge: 35
Registriert: 11.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ausstellungstraining mit Hibbel-Hund

Beitragvon Cathleen » 10. Nov 2014, 07:50

Bei größeren rassen wie boxer oder Dobermann ist es gang und gäbe das doppelhandling. mir ist das egal, ich hasse es lediglich wenn jemand im ring mit quietschie permanent quietscht, weil dann die Hunde automatisch dahin gucken.
mein Boston Terrier rüde war eh nicht so einfach zu stellen, der hatte da einfach keine lust drauf sich stramm hinzustelen und mit Spielzeug war er dann so aufgeregt und hat gezittert, dass es auch wenig gebracht hat.

der vorschlag ihn wen anders vorführen zu lassen ist lustig, weil ich eigentlich bei den Boston Terriern diejenige bin, die die Hunde von anderen zeigt und das auch tatsächlich um einiges besser als deren Besitzer hahahhaha :P
das Problem bei karl Heinz ist, dass der echt verfressen ist und es kaum aushält wenn ich ihm was zu essen vor die nase halte. dann fängt er an zu zittern. :D
aber es wird besser. mal sehen wir haben ja noch zeit. muss mal gucken wann wo dissi Ausstellungen in der nähe sind, dass wir mal in der jüngsten klasse üben können. wirklich spannend wird es für mich erst wenn die vdh anerkannt sind.
Bild
Benutzeravatar
Cathleen
 
Beiträge: 342
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ausstellungstraining mit Hibbel-Hund

Beitragvon Rübennase » 10. Nov 2014, 09:36

Ich bin am überlegen ob ich nächstes Jahr mit meinen Hunden Uch einige Ausstellungen besuchen soll....
Rübennase
 
Beiträge: 35
Registriert: 11.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ausstellungstraining mit Hibbel-Hund

Beitragvon Cathleen » 10. Nov 2014, 11:36

Mit den CCs kannste ja wenn die FCI Papiere haben auf die VDH Ausstellungen gehen. Mit Rhea halt nur wenn bis dahin die Anerkennung durch ist.
Bild
Benutzeravatar
Cathleen
 
Beiträge: 342
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ausstellungstraining mit Hibbel-Hund

Beitragvon Rübennase » 10. Nov 2014, 14:14

Nein, sind alles Dissidenzhunde (aus keinem bestimmten Grund allerdings, das ergab sich so)
Rübennase
 
Beiträge: 35
Registriert: 11.2014
Geschlecht: nicht angegeben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast